12.02.18 Zusätzliche Sportstunde zur Förderung der Psychomotorik im Rahmen des Programms „Gesunde Schule“ für die 6. Klassen

Während die eine Hälfte der Klasse am Fach Hauswirtschaft teilnimmt, erhält die andere Gruppe eine zusätzliche Sportstunde als Ergänzung zum regulären Sportunterricht, in der gezielt die Psychomotorik von speziell dafür ausgebildeten Lehrkräften gefördert wird.

Die psychomotorische Förderung erleichtert und unterstützt das Lernen und die Konzentration der Kinder und bietet ihnen somit individuelle Hilfe. Denn Bewegung und Wahrnehmung sind Voraussetzungen für das Lernen und entscheidend für Lebensqualität, Gesundheit, Wohlbe?nden und die Persönlichkeitsentwicklung. Es besteht immer eine Wechselwirkung zwischen Motorik, Wahrnehmung sowie kognitiven und emotional-sozialen Komponenten.

Im Zentrum der psychomotorischen Förderung der RSO steht die Schulung des Gleichgewichtssinns sowie der auditiven und visuellen Wahrnehmung zur Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit, die Schulung der Eigen- und Fremdwahrnehmung zur Verbesserung des Sozialverhaltens und die Verbesserung der motorischen Leistungsfähigkeit (Koordination, Ausdauer, Ausgleich von Entwicklungsverzögerungen).
Der Sportextra-Unterricht fördert dementsprechend Kinder in entspannter, spielerischer Atmosphäre unter Berücksichtigung individueller Interessen und Fähigkeiten.